5 Gerüchte rund um Marketing Automation

Sie werden wahrscheinlich nicht bei uns zum ersten Mal etwas zum Thema Marketing Automation lesen. So kursieren auch einige Gerüchte zum Einsatz von Marketing Automation. Diese Gerüchte wollen wir genauer unter die Lupe nehmen – und entkräften.

1. Marketing Automation = E-Mail-Marketing

Ein allgegenwärtiger Mythos besagt, Marketing Automation sei dasselbe wie E-Mail-Marketing. Doch während E-Mail-Marketing ein wichtiger Bestandteil jedes Marketing Automation Tools ist, gibt es noch reichlich mehr, das Marketing Automation ausmacht.

Marketing Automation Tools bieten viele weitere Funktionen und Vorteile, welche Sie für Ihr Business nutzen können. Denn es wird nicht nur der Channel E-Mail bedient. Marketing Automation bietet die Grundlage für die Cross-Channel Orchestration; also die Kommunikation mit dem Kunden über mehrere Kanäle, wie POS-Display, SMS, Social Media, Print, Web Ads, etc.

Natürlich variiert der Umfang der Funktionen je nach Tool und Anbieter. Zusätzlich zu E-Mail-Marketing finden Sie oft die Module Nurture Marketing / Lead Nurturing, Web Intelligence, Landing Pages, Umfragen und Formulare, SMS, Lead Scoring (Lead Bewertung), Social Marketing und vieles mehr.

2. Marketing Automation ist zu kompliziert und zu technisch

Es mag sein, dass die Marketing Automation-Lösungen früher ziemlich kompliziert und technisch waren. Das ist aber heute definitiv nicht mehr so. Die Tools wurden optimiert, sodass jetzt auch Business User einfach damit arbeiten können.

Sie müssen also kein Tech Profi sein, um die Vorteile von Marketing Automation zu nutzen. Tatsächlich ist das einer der grössten Vorteile für Marketing- und IT-Abteilungen. IT-Ressourcen müssen nicht für die Verwaltung einer weiteren Software eingesetzt werden und Marketer verfügen über ein höheres Mass an Autonomie und Effizienz, indem sie das System selbst nutzen und verwalten können.

  • Urs Graf Portrait


    "Da es sich bei Marketing Automation Tools meist um Cloudlösungen handelt, ist keine lokale Installation oder Infrastruktur erforderlich. Diese sind browserbasiert und innert weniger Stunden oder Tagen einsatzbereit - um diverse Channels, Tausende von Kunden und Millionen von Touchpoints bedienen zu können."

    Urs Graf
    CEO und Inhaber @ Cybersystems

3. Marketing Automation ist unpersönlich


Das Wort «Automation» – also Automatisierung – mag unpassend klingen, wenn es um die Personalisierung der Kommunikation geht. Das Gegenteil ist jedoch der Fall, denn Marketing Automation erleichtert die personalisierte Ansprache Ihrer Kunden – besonders im B2C.

Marketing Automation ist ein grossartiger Weg, die Präferenzen Ihrer potenziellen oder bestehenden Kunden zu berücksichtigen. Mit den vielen Möglichkeiten der heutigen Marketing Automation Tools können Sie die richtige Kommunikation der richtigen Person zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal zustellen. Wenn Ihr Kunde lieber nur per SMS kontaktiert werden möchte, können Sie die Kommunikation in Zukunft darauf ausrichten und persönlicher auf die Wünsche Ihres Kunden eingehen.

Ebenfalls legt Marketing Automation den Grundstein für das Trigger-Based Marketing: Ein Auslöser (Trigger) startet eine nächste Aktion oder einen weiteren Prozess (zum Beispiel löst das Öffnen eines E-Mails eine Benachrichtigung an den Sales aus).

4. Marketing Automation ist schwer zu implementieren

Das muss nicht sein. Denn Sie setzen sich bestimmt nicht erst bei der Integration des Tools mit Marketing Automation auseinander. Während Sie so einige Faktoren für die Wahl Ihrer Marketing Automation Software berücksichtigen müssen (mehr dazu), gilt es ein Hauptaugenmerk auf das Level der Integration zu richten.

Einige Marketing Automation Tools können ohne CRM-Anbindung verwendet werden. Jedoch ist es die Integration von CRM und Marketing Automation, welche die Power der beiden Lösungen für das gesamte Unternehmen maximiert. So haben Sie die Kundenfeedbacks aus Ihren Marketingkampagnen direkt im CRM, was umfassendes Kundenwissen generiert. Dieses Wissen wiederum bietet Ihnen die Möglichkeit für eine treffende Kundenansprache und Targeting im Rahmen der Folgekommunikation.

Holen Sie sich jetzt mehr Tipps zur Implementierung der Marketing Automation Lösung.

5. Marketing Automation ist eine reine Marketinglösung

Trotz des Namens ist Marketing Automation nicht mehr nur für das Marketing gedacht. Marketing Automation trägt unter anderem dazu bei, Leads zu generieren, den Umsatz zu steigern, die Kundenbindung zu stärken und mehr. Oder es ermöglicht Ihnen eine effektivere, interne Kommunikation. Denken Sie an eine Zielgruppe oder ein Ziel; es besteht eine gute Chance, dass Ihnen Marketing Automation dabei helfen kann – unter Berücksichtigung des gesamten Kundenlebenszyklus und Kaufzyklus.

  • Urs Graf Portrait


    «Ich sehe die Hauptherausforderung von Marketing Automation im grossen Spielfeld und den schier unendlichen Möglichkeiten. Zuerst müssen kreative und sinnvolle Use Cases für den richtigen Einsatz entwickelt werden. Aufgrund der vielen Möglichkeiten müssen dann diverse Entscheide gefällt werden - wie zum Beispiel: Wie oft möchte ich den Kunden kontaktieren? Wie persönlich? Über welchen Kanal? Mit welcher Botschaft? Bewege ich mich im Rahmen des Datenschutzes? 
    Cybersystems unterstützt Sie gerne dabei, sinnvolle Anwendungsfälle zu kreieren.»

    Urs Graf
    CEO und Inhaber @ Cybersystems

Ach ja, und auch die Sorge, dass Marketing Automation die Mitarbeiter im Marketing ersetzt, können wir entkräften!

Denn in Zukunft wird es immer eine Rolle für Marketingfachleute geben, auch wenn sich Marketing Automation und AI (Artificial Intelligence / Künstliche Intelligenz) weiterentwickeln. Denn dank Marketing Automation können sich Marketer vermehrt auf andere, wesentliche Tasks im Marketing fokussieren – wie zum Bespiel auf die Konzeption, Strategie und Analyse. 

Sie möchten mehr zum Thema Marketing Automation erfahren?
Dann kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich zum Austausch.