Integrationsplattform für stabile Schnittstellen

Integrationen von CRM und ERP: Einfach, sicher, stabil und preiswert – mit der Integrationsplattform von Cybersystems.

Für die effiziente Planung und Steuerung der Finanz- und Warenflüsse sowie der Personalressourcen brauchen Unternehmen ein ERP-System. Zur Unterstützung sowie Automatisierung der kundenorientierten Prozesse und für erfolgreiches Customer Engagement ist eine moderne CRM-Lösung ein Muss.

Möglichkeit 1: ERP-Lösung mit integriertem CRM-Modul

Einige Unternehmen entscheiden sich für die Anschaffung einer neuen ERP-Lösung mit integriertem CRM-Modul. Bei vielen ERP-Systemen sind diese CRM-Module aber funktional und hinsichtlich der Bedienerfreundlichkeit ungenügend, da diese nicht im Fokus der Lösung steht. ERP-Systeme haben einen transaktionalen Fokus, im CRM hingegen sind die unstrukturierten Daten viel wichtiger.

Möglichkeit 2: ERP und CRM über Schnittstellen verbinden

Andere Unternehmen wählen den Ansatz «Best-of-Breed» und nutzen unterschiedliche ERP- und CRM-Systeme, welche sie über Schnittstellen verbinden. Der Vorteil dieses Ansatzes ist, dass ein bestehendes ERP weiter genutzt, jedoch mit einem modernen CRM ergänzt werden kann. Da Unternehmen ihre Prozesse durchgängig integrieren möchten, sind Schnittstellen zwischen CRM und ERP erforderlich. Damit können zum Beispiel die Stammdaten bestehender Kunden, Umsätze, Offerten, Aufträge oder Rechnungen ausgetauscht und in beiden Systemen ersichtlich gemacht werden. Denn das Ziel sollte sein, dass Mitarbeiter mit möglichst wenigen Systemen arbeiten müssen – ein Sales- oder ein Marketingmitarbeiter beispielsweise nur mit dem CRM.

ERP und CRM haben intern komplexe Architekturen. Für den Datenaustausch bieten sie aber mehr oder weniger offene und veraltete oder moderne Schnittstellenstandards an.

Durch die Integration von ERP und CRM profitiert das Unternehmen von folgenden Vorteilen:

  • Ressourcen besser planen

  • Doppelte Arbeit reduzieren

  • Weniger Fehler aufgrund von Doppeleingaben

  • Wissensaustausch verbessern

  • Verbesserte Analysen und Vorhersagen dank verknüpften und aktuellen Informationen

  • 360 Grad Sicht auf Kunde, Golden Record

  • Verbesserte Zusammenarbeit im Unternehmen, Transparenz

  • Optimierte Customer Experience

  • Durchgängiger Vertriebsprozess

Durch die Integration von CRM und ERP können Unternehmer ihre Geschäftsprozesse effizienter gestalten.

Stabile Schnittstellen mit der Integrationsplattform von Cybersystems

Oftmals besteht bei Unternehmen aus diversen Gründen noch die Angst vor Schnittstellen. Cybersystems hat deshalb die CRMBricks.com Integration Platform entwickelt. Sie eignet sich für komplexe Integrationsprojekte und garantiert stabile und hochperformante Schnittstellen. So bringen Unternehmen ihre Daten in ihr Dynamics 365 / CRM – aus (fast) allen und in (fast) alle gängigen ERP-Systemen der Schweiz.

  • Die CRMBricks.com Integration Platform befindet sich bei fast allen Kunden von CYBERSYSTEMS als Schnittstellenplattform im täglichen Einsatz. Sie transportiert und transformiert täglich Millionen von Datensätzen zuverlässig und performant zwischen den Systemen unserer Kunden. Dank deklarativer Konfiguration sind die Schnittstellen dokumentiert und einfach erweiter- und anpassbar.

    Urs Graf
    Urs Graf
    Inhaber/CEO @ Cybersystems

Was kann die CRMBricks.com Integration Platform von Cybersystems?

Sie ist…

intelligent: Der Integrationsprozess wird in Batches ausgeführt und die Laufzeitdaten in einer autonomen Datenbank gespeichert. Mittels Dashboards können die Ausführungen bis auf Objektebene überwacht und zurückverfolgt werden.

flexibel: Der Dienst überzeugt durch hohe Flexibilität bei der Ausführung und Überwachung von Integrationsprozessen.

einfach: Durch die Integration des Dienstes in Microsoft Dynamics 365 / CRM lassen sich Batches einfach im CRM verwalten und nahtlos in die Bedieneroberfläche integrieren.

Technische Informationen

Systemintegration

Es bestehen Standard Adapter zu ERP-Systemen wie Abacus, SAP, Sage, ISE, Messerli, I2, REM, Wincredit, PK/S, etc.

Analytics                       

BI- und Datawarehouse-Systeme können die Daten aus der Datenbank der Integrationsplattform nutzen.

CRM-Integration

Verschiedene Erweiterungen der Plattform in Dynamics 365 / CRM erlauben die integrierte Installation, Steuerung und Überwachung der Integrationsprozesse.

Konnektivität                

Als Datenquelle und -ziel dienen Dateien, Datenbanken, ODBC-Quellen, Webservices sowie Azure Daten.

Datenformate

Der Datenaustausch erfolgt in den gängigen Dateiformaten CSV/TXT (strukturiert), XML und JSON.

Steuerung                     

Neben der unmittelbaren Ausführung von Batches, ist die Ausführung auch zu einem spezifischen Zeitpunkt und wiederkehrend (CRON Zeitsteuerung) möglich.

Überwachung       

Das Batch Task Dashboard ermöglicht die autonome Überwachung aller Ausführungen (Imports und Exports). Neben Logdateien werden die Ausführungsdaten zusätzlich im CRM mitgeführt oder optional per E-Mail versendet.

Erweiterbarkeit      

Der Batch Ausführungsjob sowie die Datenumwandlung (Mapping) können in einer Datei individuell angepasst werden. Neben vordefinierten Datenumwandlungen (Operationen) lassen sich auch benutzerdefinierte Operationen einbinden.

Intelligenz 

Dank einem intelligenten Mapping werden modifizierte Daten erkannt und unnötige Umwandlungen vermieden. Dadurch ist die Eintrittsinvarianz (Reentrant) für Batches gewährleistet.

Stabilität    

Jeder Batch wird in einem eigenen Hintergrundprozess (Thread) ausgeführt und wirkt sich nicht auf die Ausführung von anderen Batches aus.

Fehlertoleranz           

Bei einem Verarbeitungsfehler in einem Datensatz wird im Wiederholmodus versucht, die Umwandlung zu verarbeiten. Besteht der Fehler weiterhin, wird der gesamte Batch wiederholt.

Skalierung 

Die parallele Ausführung des Serverdienstes ermöglicht die Steigerung der Durchflussrate. Dabei kann der Serverdienst auch auf mehreren Rechnern gleichzeitig ausgeführt werden.

Systemarchitektur

Der Integrationsdienst wird als Windows Service auf einem lokalen Rechner, einer VM oder in Azure IaaS betrieben. Die Datenbank ist variabel, wobei im Standard der SQL Server zum Einsatz kommt.